Zum Inhalt springen

Wie Reinige Ich Eine Heißluftfritteuse?

Wie Reinige Ich Eine Heißluftfritteuse

Das Zubereiten von gefrorenen und gebackenen Gerichten in der Heißluftfritteuse ist ein Kinderspiel. Im Gegensatz zum Frittieren knusprig luftgebratene Speisen ähnlich wie frittiert, aber leichter und fettärmer. Er hält nicht nur die Küche kühl und ermöglicht Ihnen das Kochen in einem Bruchteil der Zeit, sondern ist auch eine hervorragende Alternative zum Ofen. Außerdem verbraucht die Heißluftfritteuse viel weniger Strom als eine herkömmliche Fritteuse.

Die Heißluftfritteuse ist einfach zu reinigen und sollte sofort nach Gebrauch erfolgen. Wenn Sie es auf den nächsten Tag verschieben, müssen Sie sich mit anhaftenden gebratenen Stücken und Öl auseinandersetzen, was es zu einem schwierigeren Prozess macht. Sehen Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Heißluftfritteuse nach, ob es spezielle Reinigungsanweisungen gibt.

Wie Oft Sollten Sie Ihre Heißluftfritteuse Reinigen?

Die Reinigung Ihrer Heißluftfritteuse nach jedem Gebrauch ist ideal, aber kein Muss. Lebensmittel, die in einer Luftfritteuse mit Öl gekocht werden, sammeln sich schließlich mit einer Fett- und Ölschicht an, was die Heizeffizienz verringert, den Energieverbrauch erhöht und einen intensiveren Reinigungsprozess erfordert, um die Rückstände zu entfernen. Fett und Schmutz können sich nicht ansammeln, wenn Sie es nach jedem Gebrauch reinigen.

Tatsache bleibt: Wenn Sie viel beschäftigt sind, ist es keine Option, Ihre Heißluftfritteuse nach jedem Gebrauch zu reinigen. Für eine schnelle Reinigung wischen Sie den Korb einfach mit einem feuchten Tuch ab oder geben Sie den Korb für eine gründliche Reinigung in die Spülmaschine. Das Innere der Heißluftfritteuse sollte je nach Art der zu kochenden Lebensmittel mindestens nach fünfmaligem Gebrauch ausgewischt werden, um es sauber zu halten.

Die 6 Einfachen Möglichkeiten, Eine Heißluftfritteuse Zu Reinigen

Sie können es sich laut keinem Experten leisten, diese entscheidenden Phasen auszulassen.

1. Schalten Sie das Gerät aus.

Wenn es an der Zeit ist, Ihre Heißluftfritteuse zu reinigen, sollten Sie sie als Erstes ausschalten und den Stecker ziehen. Bei der Reinigung sind Geschwindigkeit und Effizienz entscheidend, aber der wichtigste Faktor ist die Sicherheit. Warum das Risiko eingehen, wenn es nur ein paar Sekunden dauert?

2. Entfernen Sie die Pfanne, den Korb und das Tablett.

Es wird erwartet, dass diese drei alle mit wenig Aufwand herauskommen und spülmaschinenfest sind. Ein kurzes Einweichen und Spülen in warmem Seifenwasser im Waschbecken ist auch eine Option, wenn Sie unsicher sind.

3. Holen Sie sich ein feuchtes Handtuch.

Sie sollten Ihre Heißluftfritteuse niemals in Wasser tauchen, da es sich um ein elektrisches Gerät handelt. Um den Hauptkörper Ihres Geräts zu reinigen, wischen Sie ihn einfach mit einem feuchten Tuch ab, um Verschüttungen oder Fettansammlungen zu entfernen.

4. Nehmen Sie eine Spülbürste

Die Heizschlange der Heißluftfritteuse ist eines der empfindlichsten Elemente und muss mit Sorgfalt behandelt werden. Die einfachste Methode zur Reinigung besteht darin, sie vorsichtig mit einer weichen Bürste abzuwischen.

5. Überprüfen Sie alles noch einmal.

Die elektrischen Komponenten Ihrer Heißluftfritteuse funktionieren möglicherweise nicht richtig, wenn Sie Risse, Verfärbungen und andere Anomalien sehen. Wenn Sie etwas Ungewöhnliches entdecken, stecken Sie das Gerät aus und lassen Sie sich von einem Gerätefachmann beraten.

6. Stellen Sie sicher, dass Ihre Heißluftfritteuse vollständig trocken ist.

Um Restfeuchtigkeit vor dem Zusammenbau zu entfernen, benötigen Sie lediglich ein Handtuch oder Geschirrtuch. Jetzt können Sie mit Ihrer Heißluftfritteuse etwas Neues zubereiten.

Wie Wird Eine Heißluftfritteuse Gründlich Gereinigt?

Um die Notwendigkeit einer gründlichen Reinigung zu vermeiden, ist es am besten, Ihrer Heißluftfritteuse häufig Aufmerksamkeit zu schenken.

Eine normale Reinigung hilft nicht, wenn Ihre Heißluftfritteuse sehr unsauber ist. Je mehr Öl sich ansammelt, desto schwieriger wird es, es zu entfernen. Sie müssen also eine Lösung aus Backpulver auftragen, um es zu klären.

  • Eine halbe Tasse Backpulver.
  • Machen Sie eine Paste mit ein paar Teelöffeln Wasser.

Mit diesem Ansatz sieht Ihre Heißluftfritteuse möglicherweise wieder wie neu aus:

  • Bürsten Sie es mit einer Zahnbürste oder einem Schwamm auf, nachdem Sie die Lösung gründlich gemischt haben.
  • Lassen Sie die Lösung ein wenig auf dem Fett wirken. Wenn das Öl wirklich haftet, lassen Sie es etwa 20 Minuten einwirken.
  • Entfernen Sie die Lösung mit einem leicht angefeuchteten Schwamm. Sie können die Scheuerseite eines nicht scheuernden Schwamms verwenden, um hartnäckiges Fett zu entfernen.

Tipps, Um Ihre Heißluftfritteuse Sauber Zu Halten

Die gründliche Reinigung Ihrer Heißluftfritteuse ist nicht das Einzige, was Sie tun sollten.

Gehen Sie sofort auf das vorliegende Problem ein

Je länger Sie Öl und Speisereste in der Heißluftfritteuse verweilen lassen, desto schwieriger wird es später, sie zu entfernen. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, sie zu entfernen, sobald sie sich ansammeln. Sie sollten Ihre Heißluftfritteuse nach jedem Gebrauch abwischen, auch wenn Sie nicht gleich zu einer gründlicheren Reinigung kommen, um ein Austrocknen der Öle zu vermeiden. Entfernen Sie außerdem nach Gebrauch sofort alle Krümel aus der Heißluftfritteuse. Lassen Sie den Airfryer-Korb sofort nach Gebrauch in warmem Seifenwasser einweichen, um eine weitere einfache Alternative zu erhalten.

Entfernen Sie alle restlichen Gerüche

Die Zubereitung eines köstlichen Abendessens kann durch die wunderbaren Aromen, die Ihr Haus durchdringen, während Sie in der Küche arbeiten, noch angenehmer werden. Dagegen sind die Restaromen nach dem Verzehr sehr unappetitlich. Weichen Sie Ihren Korb in warmem Seifenwasser ein, um alle verbleibenden Gerüche zu entfernen. Eine Zitrone halbieren, im Korb reiben und 20 bis 30 Minuten ruhen lassen, bevor Sie Ihre Maschine waschen, ist eine weitere Methode, um Ihre Maschine zu reinigen. Sie können auch eine schwache Essiglösung ausprobieren, um unangenehme Gerüche loszuwerden.

Organisieren Sie Ihre Einkäufe ordentlich.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Frittierkorb auslegen, bevor Sie mit dem Kochen beginnen, damit Sie danach nicht aufräumen müssen! Suchen Sie nach einem spülmaschinenfesten Korbeinsatz, der leicht entfernt werden kann. Dadurch wird die häufigere gründliche Reinigung Ihrer Heißluftfritteuse reduziert. Pergamentpapier oder Alufolie können ausreichen, wenn keine vorhanden sind. Achten Sie jedoch darauf, dass die Öffnungen im Korb nicht abgedeckt werden, da dies eine Luftzirkulation ermöglicht und die Speisen vollständig gart. Denken Sie auch daran, Alufolie oder Pergamentpapier nur in den Korb zu legen, nicht auf den Boden der Schublade.

Eingebranntes Fett entfernen

Geben Sie eine ausreichende Menge Spülmittel in einen trockenen Korb und decken Sie alle Seiten gründlich ab, um hartnäckige eingebrannte Fettflecken zu entfernen. Streue dann Natron auf das Spülmittel und schrubbe die Problemzonen mit einer alten Zahnbürste. Gießen Sie danach ungefähr eine Tasse Essig in den Korb. Zum Schluss den Korb mit heißem oder kochendem Wasser füllen, die Mischung umrühren und über Nacht ruhen lassen.

Um die Ablagerungen zu entfernen, verwenden Sie eine alte Zahnbürste und die Lösung aus Seife, Essig und Backpulver, die sich morgens noch im Korb befindet.

Fazit

Wie Sie sehen können, macht die regelmäßige Reinigung Ihrer Heißluftfritteuse den Betrieb viel einfacher und auch viel hygienischer. Wenn Sie es zu lange versäumen, es zu reinigen, kann es einige Anstrengungen erfordern.

nv-author-image

Leon Ludwig

Leon Ludwig ist der derzeitige Redaktionsleiter von Morena, wo er alle Food- und Home-Inhalte für die Marke beaufsichtigt. Er beschreibt sich selbst als Captain Chaos - er liebt seine Familie, seinen Hund, laute Musik, Science-Fiction-Filme, Lachen und Menschen glücklich zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.